Bekanntmachungen

Ultraschallgeräte für das Kepler Universitätsklinikum, MC4
Vergabeart:BVergG - Oberschwellenbereich: Offenes Verfahren
Art des Auftrags:Lieferauftrag
Auftraggeber:Kepler Universitätsklinikum GmbH
Beginn:2024-07-04 11:28:04
Ende:2024-08-14 10:00:00
Text: Kauf von zwei Ultraschallgeräten für das Kepler Universitätsklinikum, MC4 einschließlich Nebenleistungen wie Lieferung, Implementierung, Inbetriebnahme der neuen Anlage, sowie optionaler Betriebswartung für eine Dauer von zehn Jahren.
Erfüllungsort:Kepler Universitätsklinikum, MC4
Erfüllungszeitraum/LieferterminQ4/2024
CPV-Codes: 33112300-1
NUTS-Code: AT31

Verfahrensunterlagen

  • Deckblatt.pdf
  • 00_AU_offenes_Verfahren.pdf
  • Beilage 10_Token-Fernzugangsvereinbarung OÖG.pdf
  • Beilage 1_Checkliste Desinfektion Medizinprodukte.docx
  • Beilage 2_Aufbereitungsverfahren von Medizinprodukten.docx
  • Beilage 3_Bestimmungen des Kaufvertrags.pdf
  • Beilage 4_Wartungsvertragsbedingungen.pdf
  • Beilage 5_Checkliste Anbindung Medizinprodukte an IT.docx
  • Beilage 6_AGB_KUK.pdf
  • Beilage 7_AVB_MIT.pdf
  • Beilage 8_Geheimhaltungsverpflichtung für Nicht-Auftragsverarbeiter_endg.pdf
  • Beilage 9_Auftragsverarbeitervereinbarung_KUK_Version 3.pdf


Bitte bewerben Sie sich hier für dieses Verfahren, um

  • Zugriff auf alle Unterlagen und Datenträger zu erhalten
  • über alle Änderungen (Fragenbeantwortungen, Berichtigungen, Fristverlängerungen, Nachrichten, usw.) an die angegebene E-Mail-Adresse informiert zu werden
  • Angebote und Teilnahmeanträge abgeben zu können

Zur Bewerbung für dieses Verfahren

1. Beschaffer

1.1 Beschaffer

Offizielle Bezeichnung: Kepler Universitätsklinikum GmbH
Rechtsform des Erwerbers: Einrichtung des öffentlichen Rechts
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Gesundheit

2. Verfahren

2.1 Verfahren

Titel: Ultraschallgeräte für das Kepler Universitätsklinikum, MC4
Beschreibung: Kauf von zwei Ultraschallgeräten für das Kepler Universitätsklinikum, MC4 einschließlich Nebenleistungen wie Lieferung, Implementierung, Inbetriebnahme der neuen Anlage, sowie optionaler Betriebswartung für eine Dauer von zehn Jahren.
Kennung des Verfahrens: 41f3584a-c6a8-4efd-b127-e222df90cf2c
Interne Kennung: 2024/18
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein
Begründung des beschleunigten Verfahrens:
Zentrale Elemente des Verfahrens:

2.1.1 Zweck

Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 33112300 Ultraschall-Scanner

2.1.2 Erfüllungsort

Land: Österreich
Ort im betreffenden Land

2.1.4 Allgemeine Informationen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

2.1.6 Ausschlussgründe

Konkurs: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn über ihr Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet oder mangels kostendeckenden Vermögens kein Insolvenzverfahren eröffnet wurde;
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber Kenntnis von einer rechtskräftigen Verurteilung gegen sie erlangt, die einen der folgenden Tatbestände betrifft: Mitgliedschaft bei einer kriminellen Vereinigung oder Organisation (§§ 278 und 278a des Strafgesetzbuches, BGBl I 60/1974 idgF [in der Folge „StGB“])
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des Wettbewerbs: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber über hinreichend plausible Anhaltspunkte dafür verfügt, dass sie mit anderen Unternehmern für den Auftraggeber nachteilige Abreden getroffen haben, die gegen die guten Sitten verstoßen, oder mit anderen Unternehmern Abreden getroffen haben, die auf eine Verzerrung des Wettbewerbs abzielen;
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber Kenntnis von einer rechtskräftigen Verurteilung gegen sie erlangt, die einen der folgenden Tatbestände betrifft: Terroristische Vereinigung, Terroristische Straftaten oder Terrorismusfinanzierung (§§ 278b bis 278d StGB),
Betrugsbekämpfung: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber Kenntnis von einer rechtskräftigen Verurteilung gegen sie erlangt, die einen der folgenden Tatbestände betrifft: Betrug (§§ 146 bis 148 StGB)
Zahlungsunfähigkeit: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn über ihr Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet oder mangels kostendeckenden Vermögens kein Insolvenzverfahren eröffnet wurde;
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit eine schwere Verfehlung, insbesondere gegen Bestimmungen des Arbeits-, Sozial- oder Umweltrechts, begangen haben, die vom Auftraggeber auf geeignete Weise nachgewiesen wurde;
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen Insolvenzverwalter: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie sich in Liquidation befinden oder ihre gewerbliche Tätigkeit einstellen oder eingestellt haben;
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem Vergabeverfahren: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn ein Interessenskonflikt gemäß § 26 BVergG nicht durch andere, weniger einschneidende Maßnahmen vermieden werden kann;
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn aufgrund der Beteiligung des Bewerbers an der Vorbereitung des Vergabeverfahrens gemäß § 25 BVergG der faire Wettbewerb unter Beachtung der Grundsätze der Gleichbehandlung verzerrt würde;
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit eine schwere Verfehlung, insbesondere gegen Bestimmungen des Arbeits-, Sozial- oder Umweltrechts, begangen haben, die vom Auftraggeber auf geeignete Weise nachgewiesen wurde;
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie ihre Verpflichtungen zur Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge in Österreich oder nach den Vorschriften des Landes, in dem sie niedergelassen sind, nicht erfüllt haben;
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie sich in Liquidation befinden oder ihre gewerbliche Tätigkeit einstellen oder eingestellt haben;
Entrichtung von Steuern: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn sie ihre Verpflichtungen zur Zahlung der Steuern und Abgaben in Österreich oder nach den Vorschriften des Landes, in dem sie niedergelassen sind, nicht erfüllt haben;
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten: Bieter werden vorbehaltlich des § 78 Abs 3 bis 5 BVergG von der Teilnahme am Vergabeverfahren insbesondere dann ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber Kenntnis von einer rechtskräftigen Verurteilung gegen sie erlangt, die einen der folgenden Tatbestände betrifft: Terroristische Vereinigung, Terroristische Straftaten oder Terrorismusfinanzierung (§§ 278b bis 278d StGB),

5. Los

5.1 Technische ID des Loses: LOT-0001

Titel: Ultraschallgeräte für das Kepler Universitätsklinikum, MC4
Beschreibung: Kauf von zwei Ultraschallgeräten für das Kepler Universitätsklinikum, MC4 einschließlich Nebenleistungen wie Lieferung, Implementierung, Inbetriebnahme der neuen Anlage, sowie optionaler Betriebswartung für eine Dauer von zehn Jahren.
Interne Kennung: 2024/18

5.1.1 Zweck

Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 33112300 Ultraschall-Scanner

5.1.2 Erfüllungsort

Land: Österreich
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen:

5.1.6 Allgemeine Informationen

Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen: ja

5.1.9 Eignungskriterien

Kriterium:
Art: Sonstiges

5.1.10 Zuschlagskriterien

Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Preis
Beschreibung: Siehe Verfahrensunterlagen.
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 60
Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Qualität
Beschreibung: Siehe Verfahrensunterlagen.
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 40
Beschreibung der anzuwendenden Methode, wenn die Gewichtung nicht durch Kriterien ausgedrückt werden kann:
Begründung, warum die Gewichtung der Zuschlagskriterien nicht angegeben wurde:

5.1.11 Auftragsunterlagen

Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind: Deutsch
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://ooeg.vemap.com
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Beschaffungsportal der AuftraggeberIn bzw. der vergebenden Stelle.

5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe

Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://ooeg.vemap.com
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Fortgeschrittene oder qualifizierte elektronische Signatur oder Siegel (im Sinne der Verordnung (EU) Nr 910/2014) erforderlich
Frist für den Eingang der Angebote: 14/08/2024 10:00 +02:00
Auftragsbedingungen:
Die Auftragsausführung muss im Rahmen von Programmen für geschützte Beschäftigungsverhältnisse erfolgen: Nein
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt: nein
Zahlungen werden elektronisch geleistet: nein

5.1.15 Techniken

Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem:
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion: nein

5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung

Überprüfungsstelle: Landesverwaltungsgericht Oberösterreich
TED eSender: vemap Einkaufsmanagement GmbH

8. Organisationen

8.1 ORG-0001

Offizielle Bezeichnung: Kepler Universitätsklinikum GmbH
Registrierungsnummer: FN 428285g
Postanschrift: Krankenhausstraße 7a
Stadt: Linz
Postleitzahl: 4020
Land, Gliederung (NUTS): Linz-Wels (AT312)
Land: Österreich
Telefon: +43 50554600
Fax: +43 505546040099
Internetadresse: https://ooeg.vemap.com
Endpunkt für den Informationsaustausch (URL): https://ooeg.vemap.com
Profil des Erwerbers: https://ooeg.vemap.com
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer

8.1 ORG-0100

Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Oberösterreich
Registrierungsnummer: 9110019788194
Postanschrift: Volksgartenstraße 14
Stadt: Linz
Postleitzahl: 4021
Land, Gliederung (NUTS): Linz-Wels (AT312)
Land: Österreich
Telefon: +43 73270750
Fax: +43 7327075218018
Internetadresse: http://www.lvwg-ooe.gv.at
Endpunkt für den Informationsaustausch (URL): http://www.lvwg-ooe.gv.at
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle

8.1 ORG-9999

Offizielle Bezeichnung: vemap Einkaufsmanagement GmbH
Registrierungsnummer: TED20
Postanschrift: Berggasse 31
Stadt: Wien
Postleitzahl: 1090
Land, Gliederung (NUTS): Wien (AT130)
Land: Österreich
Telefon: +43 13157940
Internetadresse: https://www.vemap.com
Endpunkt für den Informationsaustausch (URL): https://www.vemap.com
Rollen dieser Organisation:
TED eSender

11. Informationen zur Bekanntmachung

11.1 Informationen zur Bekanntmachung

Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 349e7429-f7ba-409e-aa7e-96f34b1f1c6f - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung – Standardregelung
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 04/07/2024 11:24 +02:00
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch

11.2 Informationen zur Veröffentlichung